Automobilsalon W. Bellemann / SEAT und Skoda in Wiesloch bei Heidelberg | Der neue ŠKODA Octavia RS: der schnellste Octavia aller Zeiten
  • SKODA Octavia RS 2013
    Der neue ŠKODAOctavia RS
    Der schnellste Octavia aller Zeiten.
  • SEAT Ibiza
    Der neue SEATIbiza CUPRA
    Ein echter Hingucker.
  • SKODA Superb Combi
    ŠKODASuperb Combi
    Travel in Style. Travel in Space
  • Skoda Yeti
    Der neue ŠKODAYeti
    Jetzt in zwei Modellvarianten.
  • SKODA Octavia Combi
    Der neue ŠKODAOctavia Combi
    Platz in seiner schönsten Form.
  • seat-leon2012
    Der neue SEATLEON
    Verlieben sie sich neu.
  • SEAT_Leon_ST
    Der neue SEATLEON ST
    Dynamisch – elegant – vielseitig
  • ŠKODA Fabia
    Der neue ŠKODAFabia
    Aufmerksamkeit erregen.

Der neue ŠKODA Octavia RS: der schnellste Octavia aller Zeiten

› Neuer ŠKODA Octavia RS Emotion pur
› Perfekte Verbindung von Sportlichkeit, Raum und Funktionalität
› Von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden; 248 km/h Spitze
› Zwei neue Motoren: mehr Leistung, weniger Verbrauch, weniger Emissionen
› Innovative Technik: Sicherheits- und Komfortassistenzsysteme, Progressivlenkung
› Neu: Bi-Xenon-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht
› Kraftvoller Auftritt, sportliches Interieur und Extra-Sound für Rennsport-Feeling, fünf attraktive Aluräder-Designs
› Weltpremiere beim Goodwood Festival of Speed am 10. Juli 2013

Vorhang auf für den schnellsten Serien-Octavia aller Zeiten: der neue ŠKODA Octavia RS feiert auf dem Goodwood Festival of Speed am 10. Juli seine Weltpremiere. Mit dem jüngsten Modell setzt der tschechische Automobilhersteller die größte Modelloffensive seiner Unternehmensgeschichte fort. Die dritte RS-Generation besticht als Limousine und als Kombi durch leistungsstarke und zugleich effiziente Motoren, rassiges Design und innovative Technik.

  • Skoda_Octavia_RS_2013_1
  • Skoda_Octavia_RS_2013_2
  • Skoda_Octavia_RS_2013_3


„Der neue ŠKODA Octavia RS ist eine sportliche Klasse für sich“, sagt der ŠKODA Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. „Unser jüngstes Modell steht für PS-Power und gleichzeitig Verbrauchseffizienz, für Emotion und Vernunft. Nie zuvor war ein Octavia RS so schnell und dynamisch und gleichzeitig so geräumig, praktisch, sicher und komfortabel wie die dritte Generation unseres Kompaktsportlers. In dieser perfekten Kombination setzt der neue Octavia RS als Limousine und als Combi neue Maßstäbe in der sportlichen Kompaktklasse und bringt zudem die motorsportlichen Gene der Marke rasant auf die Straße. Ein perfektes Auto für Alltag und Freizeit, das maximale Leistung, neueste Technik und hohen Nutzwert vereint“, so Vahland.

Der neue Octavia RS beschleunigt in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 248 km/h (Limousine mit manuellem Sechsganggetriebe). Zudem bietet das neue Modell alle herausragenden Eigenschaften des neuen ŠKODA Octavia: höchste Funktionalität, viel Platz, Top-Sicherheit, modernste Assistenzsysteme in punkto Sicherheit und Komfort und hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Verkaufsstart des neuen ŠKODA Octavia RS beginnt in den europäischen Märkten im Juli, die Einführung startet in Großbritannien.

Zwei neue Motoren sorgen für die Power des neuen ŠKODA Octavia RS. Unter der Haube arbeiten wahlweise ein Zweiliter-Benziner mit 162 kW (220 PS) oder ein Zweiliter-Dieselmotor mit 135 kW (184 PS). Der 2,0 TSI-Benziner in Verbindung mit dem manuellen Sechsganggetriebe beschleunigt die Octavia RS-Limousine in nur 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die maximale Geschwindigkeit liegt nun bei 248 km/h und damit 6 km/h höher als beim Octavia RS der zweiten Generation. Mit dem neuen 2,0 TDI-Dieselmotor schafft es der Octavia RS in 8,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 232 km/h (Limousine mit manuellem Sechsganggetriebe).

Im Vergleich zum Octavia RS der zweiten Generation stehen die neuen Motoren für höhere Leistung bei gleichzeitig bis zu 19 Prozent niedrigerem Verbrauch. Start-Stopp und Bremsenergierückgewinnung sind Serienausstattung. Wahlweise steht für beide Motoren ein manuelles Schaltgetriebe oder ein DSG-Doppelkupplungsgetriebe zur Verfügung, jeweils mit sechs Gängen.

Für optimales Fahrverhalten des Kompaktsportlers sorgt das moderne Fahrwerk. Der neue ŠKODA Octavia RS erhält serienmäßig ein Sportfahrwerk. Dazu wurde die Karosserie im Vergleich zum Standard-Octavia um 12 mm abgesenkt (Karosserie des Octavia Combi RS: 13 mm). Als Hinterachse kommt eine neu entwickelte Mehrlenkerachse zum Einsatz. Für die präzise Spurführung vorne sorgt eine MacPherson-Vorderachse mit unten liegendem Dreiecksquerlenker. Ebenfalls Serienausstattung ist die in das elektronische Stabilisierungsprogramm ESC integrierte elektronische Differenzialsperre XDS. Diese Funktion verbessert die Traktion der Räder und verringert die Neigung zum Untersteuern in schnellen Kurvenfahrten. Für besseres Handling und höhere Agilität steht auch die neue elektromechanische Progressivlenkung. Dank dieser Technologie benötigt der Fahrer kleinere Lenkbewegungen, um die gewünschten Kurvenradien zu erzielen. Das heißt: weniger Umgreifen bei engen Kurven.

Rasse und Klasse auf den ersten Blick vermittelt das Design des neuen ŠKODA Octavia RS. Ob als Limousine oder als Combi: das jüngste ŠKODA Modell stellt seine sportlichen Gene souverän zur Schau, ohne dick aufzutragen. Dem Betrachter wird auf Anhieb klar: das ist der neue sportliche Octavia RS. Klar kommt die neue Designsprache der Marke zum Ausdruck. Die Frontansicht ist geprägt durch das gelungene Zusammenspiel aus charakteristischem ŠKODA Frontgrill mit RS-Plakette, markanten Lufteintrittsöffnungen mit Wabenstruktur, neuer Frontschürze und Nebelscheinwerfern im RS-Design sowie neuen, jetzt serienmäßigen Bi-Xenon Scheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht.

In der Seitenansicht ist der Auftritt zum einen geprägt durch die im Vergleich zum Standard-Octavia abgesenkte Karosserie. Hinzu kommt: Im Vergleich zum Octavia RS der zweiten Generation ist das Fahrzeug in Länge (Limousine plus 88 mm, Combi plus 86 mm) und Breite (plus 45 mm) deutlich gewachsen. Gleichzeitig legte der Radstand um 102 mm zu, was die kraftvolle Erscheinung des Autos ebenso verstärkt wie der verkürzte vordere Überhang. Für Emotion pur sorgen zudem die serienmäßig rot lackierten Bremssättel und kraftvolle Proportionen, die hohe Tornadolinie und scharfe und präzise Kanten und Linien.

Besondere sportliche Akzente setzen die neuen Leichtmetallräder des Octavia RS. Die Designer haben gleich vier neue Räder-Designs in den Größen 17-, 18- und 19-Zoll entworfen. Die rassigen Pneus überzeugen mit Bi-Color-Optik, markantem Outfit, optischer Leichtigkeit, scharfen Kanten und präziser Ausführung bis ins letzte Detail. Serienmäßig rollt der neue Octavia RS auf silberfarbigen 17-Zoll-Leichtmetallrädern des Typs ‚Dorado’, bestückt mit Reifen der Dimension 225/45. Optional erhältlich sind zwei 18-Zoll-Leichtmetallräder in den Designs ‚Gemini’ und ‚Pictoris’ (jeweils für Reifen der Größe 225/40). Beim Typ ‚Gemini’ stehen zwei Farben zur Auswahl: Silber und Anthrazit. Wer extrem-sportliche Felgen schätzt, für den bietet ŠKODA Zubehör für den Octavia RS darüber hinaus noch ein besonderes Schmankerl: das 19-Zoll-Leichtmetallrad ‚Xtrem’ in Schwarz.

Das Heck wird im unteren Bereich dominiert von einem kräftigen schwarzen Diffusorelement und dem darüber liegenden breiten Reflektorstrahler. Diese Elemente sind ebenso unverwechselbares Kennzeichen des neuen Octavia RS wie die beiden breiten, trapezförmig ausgeformten Chrom-Auspuffendrohre. Hinzu kommen die nun serienmäßig mit LED-Technologie ausgestatteten Rückleuchten im Marken-typischen C-Design. Auch ein Spoiler darf nicht fehlen: bei der Limousine auf der Heckklappe, beim Combi RS ist er als Dachkantenspoiler angebracht.

Das Interieur des neuen ŠKODA Octavia RS ist geprägt durch die sportliche schwarze Innenausstattung. Neu ist die in die vorderen Innentüren integrierte Ambientebeleuchtung der Türgriffe. Für Fahrer und Beifahrer gibt es neu entwickelte Sportsitze im RS-Design. Serienmäßig an Bord ist ein sportliches 3-Speichen-Lenkrad mit perforiertem Leder. Ebenfalls in Leder gehalten sind der Schalthebelknauf und der Handbremsengriff. Einstiegsleisten und Pedalerie sind aus Edelstahl. Das Kombiinstrument mit farbigem Maxi DOT Display erhält ein eigenes RS-Design. Lenkrad, Schalthebelknauf, Türeinstiegsleisten, Sitze und Fußmatten tragen das RS-Emblem.

Neben den sportlichen Eigenschaften besticht der neue ŠKODA Octavia RS sowohl als Limousine als auch als Combi mit allen herausragenden Attributen, die den neuen Octavia auszeichnen. Dazu gehören in erster Linie das überragende Raumangebot und zahlreiche ‚Simply Clever‘-Lösungen. Auch in der sportlichen Version behält der Octavia die bekannte ŠKODA Qualität.

Bestwerte setzt das Raumangebot. Kein anderer kompakter Sportler bietet mehr Innenraumlänge (1.782 mm), mehr Kniefreiheit (73 mm) und mehr Kopffreiheit hinten (980 mm). Auch der Kofferraum stellt eine weitere Klassen-Bestmarke auf: Das Kofferraum-Volumen der RS-Limousine legte um fünf Liter auf 590 Liter zu, das des Combi RS liegt sogar auf 610 Liter.

Hinzu kommen im neuen Octavia RS eine Reihe von ‚Simply Clever‘-Features. Im Angebot sind faltbare Cargo-Elemente ebenso wie doppelseitiger Bodenbelag im Kofferraum, ein Eiskratzer in der Tankklappe und die Warnweste unter dem Fahrersitz. Zudem gibt es Abfallbehälter, Multimedia-Halter und zahlreiche serienmäßige Ablagefächer, Halter und Haken im neuen Octavia RS. Der neue Octavia Combi RS hat im Kofferraum optional einen variablen Ladeboden. Neu im Combi RS ist die Mantelablage unter der Kofferraumabdeckung. Das Abdeckrollo des Kofferraums lässt sich abnehmen und unter dem variablen Ladeboden verstauen. Die Rückenlehne der Rücksitzbank kann im Verhältnis 60:40 umgeklappt werden.

Der neue ŠKODA Octavia RS überzeugt durch höchstes Sicherheitsniveau. Zu den neu entwickelten Sicherheitssystemen zählen Front Assistant mit City-Notbremsfunktion, Lane Assistant als Unterstützung zum Spurhalten, Multikollisionsbremse mit automatischem Bremseingriff bei Unfall, Crew Protect Assistant zur Absicherung des Fahrzeugs in Unfallsituationen und der Driver Activity Assistant (Müdigkeitserkennung). Im Falle eines Unfalls sorgt ein umfassendes Paket an passiven Sicherheitselementen für den bestmöglichen Schutz von Fahrer und Insassen, unter anderem mit bis zu neun Airbags.

Kaum Wünsche offen bleiben in punkto Komfort – dank zahlreicher elektronischer Komfortsysteme. Der neue ŠKODA Octavia RS hat auf Wunsch einen Adaptive Cruise Assistant, der den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält. Ein neuer Intelligent Light Assistant ermöglicht als Fernlichtassistent ein automatisches Zu- sowie Abschalten des Fernlichts. Der Automatic Parking Assistant unterstützt das Ein- und Ausparken des neuen Octavia RS. Die Verkehrszeichenerkennung im Paket ‚Traveller Assistant‘ zeigt Verkehrsschilder an.

Auf Wunsch verfügt der neue Octavia RS zudem über das automatische Schließ- und Startsystem KESSY (Keyless-Entry-Start-and-Exit-System). Auch das Elektrische Panorama-Ausstell- und Schiebedach ist für Limousine und Combi erhältlich. Darüber hinaus gibt es eine komplett neu entwickelte Generation von Infotainment-Radio- und Infotainment-Navigationssystemen. Serienmäßig erhält das jüngste Modell der Marke das CD-Radio Swing mit TFT-Monochrom-Display. Dazu gibt es vier Lautsprecher vorne und hinten. In den höheren Systemen arbeiten bis zu 8 Zoll große Touch-Displays mit Näherungs-Sensorik. Hörgenuss pur bietet das neue, für den Passagierraum schalloptimierte CANTON Soundsystem.






Der neue ŠKODA Octavia RS: der schnellste Octavia aller Zeiten

Prev Next